Das Tanzfest

{{{datetime|date:'D'}}} {{{datetime|date:'j F'}}}
Favoriten ({{favs.length}})Programm herunterladen
Samstag, von 11:00 bis 22:00

Triptyque - 3D-Fotoausstellung (vom 20. April bis 6. Mai)

details

antonello-montesi.com

Mit ihren Kameras hielten Philippe Antonello und Stefano Montesi – zwei Spezialisten der 3D-Fotgrafie – die ausdrucksstarken Bewegungen der Preisträgerinnen und Preisträger der Schweizer Tanzpreise 2017 fest. Die grossformatigen Drucke werden während des Tanzfests in den Strassen, den Theatern und Museen der teilnehmenden Städte präsentiert. Mit 3D-Brillen ausgestattet, können die Betrachtenden die Kraft der Bewegung erleben, die auf den Fotos in einem einzelnen Moment festgehalten wurden.
Die 3D-Brillen erhalten Sie vor Ort bei der jeweiligen Institution während den üblichen Öffnungszeiten, oder bei Freiburg Tourismus und Region.

Schweizer Grand Prix Tanz:
Noemi Lapzeson

Spezialpreis Tanz:
Ariella Vidach & Claudio Prati de la compagnie AIEP – Avventure
in Elicottero Prodotti

Herausragende Tänzerinnen:
Tamara Bacci
Marthe Krummenacher

Aktuelles Tanzschaffen:
Thomas Hauert – «inaudible»
Marco Berrettini – «iFeel3»
Yasmine Hugonnet – «Le Récital des Postures»
József Trefeli & Gábor Varga – «Creature»

June Johnson Dance Prize :
Kiriakos Hadjiioannou – «Hyperion – Higher States Part 2»
Fotografie: Antonello & Montesi

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Théâtre Equilibre, Place JeanTinguely, Fribourg, Schweiz

Bei Schlechtwetter

Tag und Nacht zugänglich

Samstag, von 11:00 bis 11:25

Equi-Libre

details

Zwei Figuren. Der eine dominant: Er misshandelt denjenigen, der zu seinen Füssen liegt. Der Erniedrigte scheint die Gewalt zu akzeptieren. Doch langsam keimt in ihm der Wille zum Widerstand. Die beiden kämpfen darum in dieser zu Beginn ungleichen Beziehung ein Gleichgewicht zu finden. Manchmal ist die Konfrontation mit unseren Mitmenschen unausweichlich, um in gemeinsamer Harmonie zu leben.

Von Company Idem
Choreografie Clément Bugnon & Matthias Kass
Tanz Clément Bugnon & Marc Lapuerta Lizana
Musik von Michio Woirgardt

Ort

Place Georges-Python, Freiburg, Schweiz

Bei Schlechtwetter

In Kiosque à Musique, Georges-Python-Platz

Samstag, von 13:15 bis 16:20

Tanz und Begegnung

details

Aktivitäten, Ateliers und Performances von und mit Association Action-Danse Fribourg

13:30 + 15:15
Flashmob
Lerne die Choreografie auf: action-danse.ch

13:20-14:10
Allein (von Cie Histoires d’Elle)
1,2, 3 Soleil (von Joëlle Dumas)
Friendly Battle (Friedlichen Battle für alle Altersgruppen und alle Tanzstile!)
Les Liseurs (von Cie Maeva)
Khamanték Adouna (von Anne Joly et Modou Dieng)

14:15-14:40
Equi-Libre (von Cie Idem)

14:40-16:00, 15:00-16:20
Danse-Parcours
Start: Georges Python Platz
Auf dem Tanzparcours lernt man in Ateliers einige Tanzschritte und fügt sie am Schluss zu einer Choreografie zusammen. Wer den ganzen Parcours mitmacht, bekommt einen Tanzkurs geschenkt!
Paartanz: Heidi Hirsiger
Afro-danse: Soraya Gautier Guillet et Anne Joly
Tanztheater: Joëlle Dumas
Hip-hop: Nadine Page

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Place Georges-Python, Freiburg, Schweiz

Bei Schlechtwetter

Findet bei jedem Wetter statt

Samstag, von 14:15 bis 14:40

Equi-Libre

details

Zwei Figuren. Der eine dominant: Er misshandelt denjenigen, der zu seinen Füssen liegt. Der Erniedrigte scheint die Gewalt zu akzeptieren. Doch langsam keimt in ihm der Wille zum Widerstand. Die beiden kämpfen darum in dieser zu Beginn ungleichen Beziehung ein Gleichgewicht zu finden. Manchmal ist die Konfrontation mit unseren Mitmenschen unausweichlich, um in gemeinsamer Harmonie zu leben.

Von Company Idem
Choreografie Clément Bugnon & Matthias Kass
Tanz Clément Bugnon & Marc Lapuerta Lizana
Musik von Michio Woirgardt

Ort

Place Georges-Python, Freiburg, Schweiz

Bei Schlechtwetter

In Kiosque à Musique, Georges-Python-Platz

Samstag, von 16:30 bis 17:20

MIRE

details

Céline Michel

Die Choreografin Jasmine Morand weckt mit ihrer überraschenden Installation, einem aus Körpern gebildeten Kaleidoskop, grosse Neugier. Das Publikum ist eingeladen, sich um eine mit vertikalen Schlitzen versehene zootrope Konstruktion auf die Theaterbühne hinzulegen. Über sich sehen sie in einem Spiegel die unbekleideten Körper von zwölf Tanzenden, die sich innerhalb der Abgrenzung des Vielecks bewegen. Ein intimer, körperbetonter Tanz, den man wie einen Sternenhimmel betrachtet.

Von Jasmine Morand – Prototype Status
Mit Céline Fellay, Claire Dessimoz, Elodie Aubonney, Géraldine Chollet, Luisa Schöfer, Valentine Paley, Fabio Bergamaschi, Marco Volta, Mickaël Henrotay Delaunay, Ismael Oiartzabal, Paul Girard, Philippe Chosson

ACHTUNG ! Tickets : Tanzfestpass + CHF 10.-

Limitierte Platzzahl, Reservation empfohlen: Freiburg Tourismus und Region 026 350 11 00

Ort

Théâtre Equilibre, Place JeanTinguely, Fribourg, Schweiz

Samstag, von 16:30 bis 21:00

Romantik auf der Kathedrale

details

Frédéric Siffert

Erklimmen Sie mit ihrem Liebsten oder ihrer Liebsten den Kirchturm der Kathedrale und geniessen Sie vor einmaliger Szenerie einen Moment absoluter Zweisamkeit: Wählen Sie aus einer grossen Auswahl zwei Slows und tanzen Sie dazu während sechs Minuten in trauter Zweisamkeit.

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Rue des Chanoines, Freiburg, Schweiz

Bei Schlechtwetter

Siehe Infos auf der Startseite

Samstag, von 18:30 bis 19:20

MIRE

details

Céline Michel

Die Choreografin Jasmine Morand weckt mit ihrer überraschenden Installation, einem aus Körpern gebildeten Kaleidoskop, grosse Neugier. Das Publikum ist eingeladen, sich um eine mit vertikalen Schlitzen versehene zootrope Konstruktion auf die Theaterbühne hinzulegen. Über sich sehen sie in einem Spiegel die unbekleideten Körper von zwölf Tanzenden, die sich innerhalb der Abgrenzung des Vielecks bewegen. Ein intimer, körperbetonter Tanz, den man wie einen Sternenhimmel betrachtet.

Von Jasmine Morand – Prototype Status
Mit Céline Fellay, Claire Dessimoz, Elodie Aubonney, Géraldine Chollet, Luisa Schöfer, Valentine Paley, Fabio Bergamaschi, Marco Volta, Mickaël Henrotay Delaunay, Ismael Oiartzabal, Paul Girard, Philippe Chosson

ACHTUNG ! Tickets : Tanzfestpass + CHF 10.-

Limitierte Platzzahl, Reservation empfohlen: Freiburg Tourismus und Region 026 350 11 00

Ort

Théâtre Equilibre, Place JeanTinguely, Fribourg, Schweiz

Samstag, von 19:30 bis 21:15

Salons de Danse

details

Wie bei den Salons de Modeste öffnen verschiedene Bewohnerinnen und Bewohner Freiburgs ihre Wohnungstüren für die Öffentlichkeit – mit dem Unterschied, dass die Besuchenden hier Tanzschritte lernen können! In jedem Wohnzimmer wird ein anderer Tanzstil angeboten. Während des kurzen Tanzkurses können die Teilnehmenden kleine Choreografien lernen und zwischen den Tänzen mit einem Getränk auf das Gelernte anstossen.

Informationen und Anmeldung erforderlich bis zum 3. Mai: freiburg@dastanzfest.ch oder 079 369 01 00

Ort

Divers salons, chez l'habitant, Freiburg, Schweiz

Samstag, von 20:30 bis 21:20

MIRE

details

Céline Michel

Die Choreografin Jasmine Morand weckt mit ihrer überraschenden Installation, einem aus Körpern gebildeten Kaleidoskop, grosse Neugier. Das Publikum ist eingeladen, sich um eine mit vertikalen Schlitzen versehene zootrope Konstruktion auf die Theaterbühne hinzulegen. Über sich sehen sie in einem Spiegel die unbekleideten Körper von zwölf Tanzenden, die sich innerhalb der Abgrenzung des Vielecks bewegen. Ein intimer, körperbetonter Tanz, den man wie einen Sternenhimmel betrachtet.

Von Jasmine Morand – Prototype Status
Mit Céline Fellay, Claire Dessimoz, Elodie Aubonney, Géraldine Chollet, Luisa Schöfer, Valentine Paley, Fabio Bergamaschi, Marco Volta, Mickaël Henrotay Delaunay, Ismael Oiartzabal, Paul Girard, Philippe Chosson

ACHTUNG ! Tickets : Tanzfestpass + CHF 10.-

Limitierte Platzzahl, Reservation empfohlen: Freiburg Tourismus und Region 026 350 11 00

Ort

Théâtre Equilibre, Place JeanTinguely, Fribourg, Schweiz

Samstag, von 22:00 bis 03:00

Choréoké & Dreamparty

details

Stéphane Schmutz

Choréoké
Magische Clips und mystische Filme – Choréoké sind Tanz-Videoclips bei denen das Publikum versucht die Bewegungen nachzuahmen, die es auf dem Bildschirm sieht. Stromae, Rabbi Jacob, John Travolta oder Michael Jackson sind dabei die Vorbilder für die Bewegungen. Bei diesem spielerischen Tanzvergnügen gilt es mit viel Spass im Rhythmus zu bleiben. Später geht der Abend in die Dreamparty und damit in den Stammestanz der Cie Anivas über.
Von Marc Bally

Dreamparty
Showcase – Eine Gruppe von Personen auf der Suche nach ihren Empfindungen und Wahrnehmungen. Rasch nimmt der Raum eine neue Form an und ein paralleles Leben wird sichtbar, die Vorurteile werden gebannt und das Gehör wird zum führenden, dominierenden Sinn.
Von Raphaëlle Savina Mit Sara Buncic, Mélanie Gobet, Luca Gianola, Loic Lador, Raphaëlle Savina

Ort

Fri-Son, Route de la Fonderie, Freiburg, Schweiz